Der Zauber der Bücher (oder der Frederick-Tag an unserer Schule)

Die Freude am Lesen stand beim Frederick-Tag an der Abt-Columban-Schule und der Spielwegschule im Mittelpunkt. Die Kinderbuchautorin Sabrina J. Kisrschner war zu Gast und zog die Schüler in ihren Bann.

Die Dritt- und Viertklässler der Abt-Columban-Schule lauschten den lustigen Streichen und Scherzen des frechen Schülers Maxe aus der „unlangweiligsten Schule der Welt“. Hörspielartig, unterstützt von einzelnen PowerPoint-Bildern entführte die Autorin ihre Zuhörer in eine Schulwelt, die sich kein Kind wünschen würde. Mit von der Partie war ein getarnter Schulinspektor, der natürlich auf der Seite der Kinder stand und alles zum Guten wenden sollte.

Auch die Erst- und Zweitklässler genossen die aufregende Geschichte in der zweiten Lesung.

Anschließend besuchte Erzählerin Kirschner die Kinder in der Spielwegschule. Gemeinsam mit den Kindern der Stohrenschule lauschten auch hier alle gebannt ihrer Lesung und erfuhren, dass es an der Schule von Maxe über 777 Schulregeln gab, mit anderen Worten: Langeweile pur.

Dass dies nicht so bleiben konnte und wie sich die Schule von Maxe in die „unlangweiligste Schule der Welt“ verwandelte, erzählte die Autorin mit verstellter Stimme und toller Mimik.

An besonders spannenden Stellen brach sie ab und besprach gemeinsam mit den Kindern den möglichen weiteren Verlauf der Ereignisse.

Nach der Lesung konnten es die Kinder kaum erwarten, die Bücher der Autorin aus der Schulbücherei auszuleihen.