Pablo, der kleine Regentropfen - Ein Umweltmusical

Klimaschutz: Wir sind dabei, helfen, wo wir können!

Unsere Erde! Eine Welt voller Farben und fantastischer Lebewesen. Sie zu schützen ist eine wichtige Aufgabe – damit wir uns auch in Zukunft auf unserer Erde wohlfühlen.


Die Umwelt und ihre Ressourcen zu schützen, darum ging es in dem Musiktheater „Pablo, der kleine Regentropfen“ das im Juli 2012 im Rahmen des Schulfestes der Abt-Columban-Schule und beim Laurentiusfest zur Aufführung kam.

Die 39 Drittklässler der Abt-Columban-Schule begeisterten mit ihren Vorführungen dabei mehrere Hundert Zuschauer.


Über mehrere Wochen stand das Regentropfenmusical im Mittelpunkt des Unterrichts, aufbereitet und einstudiert von den beiden Klassenlehrerinnen Irmgard Mölder und Stephanie Schraml.


Mit tatkräftiger Unterstützung vieler Eltern, die sich zu einem Näh- und Bastelnachmittag trafen, und während der dreitägigen Projekttage den Klassenlehrerinnen hilfreich zur Seite standen,

wurde die Erarbeitung und letztendlich die Aufführung zu einem ganz besonderen Gemeinschafts- erlebnis für alle Beteiligten.

Die Kinder hatten hierbei viele Gelegenheiten zum nachhaltigen Lernen:

Darstellen, Singen, Musizieren, Bau von Kulissen, Entwerfen von Kostümen, langfristiges, gemeinsames Arbeiten und – durch den Inhalt dieses Musicals – auch Achtung vor der Umwelt.


Das Musical spielt in acht kurzen, fantasievollen und lebendigen Szenen rund um die Themen Freundschaft und Umweltschutz.

Die eindrucksvolle Geschichte ausgedacht und die wunderschöne Musik komponiert haben der Musiklehrer Markus Brünger und seine Frau.

2010 erhielt das Stück den Umweltpreis der Stadt Garbsen und Dank dem Westermann-Verlag,

der mit einem eigenen Praxis Grundschulheft die Geschichte veröffentlicht hat, ist das Musical auch zu uns gekommen.


Die Geschichte

Pablo, ein kleiner und fröhlicher Regentropfen tritt seine erste Reise hinab auf die Erde an.

In einem See befreundet er sich mit Flori, einer lustigen Kaulquappe. Gemeinsam erkunden die Beiden die Unterwasserwelt und machen dabei eine düstere Entdeckung.

Pablo entdeckt etwas Funkelndes in einer dunklen Gegend des Sees. Den Warnungen der Algen zum Trotz machen sich Pablo und Flori auf den Weg dorthin.

An einer Stelle im See haben Menschen ihren Müll und Unrat entsorgt. Dort herrscht kein Leben mehr. Pablo und Floi verirren sich im Müllchaos und sind verzweifelt.

Doch spielende Kinder entdecken die Verschmutzung. Sie entsorgen den Müll und retten Pablo und Flori.


Projekttage: Gesangsproben Chor, Eltern und Erzähler

Tanz Regentropfenkinder

Tanz der Fische

Pablo und seine Eltern vor der großen Reise

Schlusslied: Umweltschutz wir sind dabei

Projekttage: Gesangsproben Chor, Eltern und Erzähler

Tanz Regentropfenkinder

Tanz der Fische

Pablo und seine Eltern vor der großen Reise

Schlusslied: Umweltschutz wir sind dabei